"Spiegelungen" von Sabine Kandel und Angelika Karabetyan - FacettenReich-Art

Direkt zum Seiteninhalt
<

"Spiegelungen" von Sabine Kandel und Angelika Karabetyan

Über uns und unsere Projekte
Sabine Kandel und Angelika Karabetyan
Das 2-teilige Bild " Spiegelungen " entsteht


Unser zweites gemeinsames Bild ist fertig.
Themensammlung zu diesem zweiteiligen Projekt:
  • Spiegelungen (Glas, sich spiegelnde Objekte)
  • Masken, Spiegelbilder (Gesichter)
  • Fata Morgana (Sand ,Wüste, Täuschung)
  • Spiegelrahmen (Fragmente)
 


Nachdem wir zu allen Begriffen und Bereichen, die wir im Bild verbinden möchten, eine umfangreiche Zusammenstellung an Vorlagen zusammengetragen haben, findet die (ewig währende) Diskussion um deren Platzierung und Größe auf der Leinwand statt.
 
So ergeben sich mehrere Baustellen, die in bestimmter Reihenfolge bearbeitet bzw. fertiggestellt werden müssen.

Welche da sind:
    • Fototermin für die Fata Morgana.
Jede Menge Arrangement mit Masken und Flaschen, Gläsern und Beleuchtung. Ein ganzer Samstag ist futsch! Das Ergebnis ist ein brauchbarer Favorit
    • Der vordere Bildrand
Soll den Eindruck großer Nähe hervorrufen. Das Material muss grobkörnig und stark strukturiert sein. Struktur, Sand, Asche
  • Die Karawane
undeutliche, sich entfernende Menschengruppe
  • Gebirgszug mit Gesichtern, Sanddünen und Himmel
   Bringen die Tiefe in das Bild, lassen den Raum weit wirken
  • Fragmente eines Spiegelrahmens
   lassen die ganze Darstellung noch unrealistischer wirken

Der große Vorteil an dieser Gemeinschaftsproduktion ist die Größe der beiden Leinwände. Sie konnten problemlos aus dem Atelier mit nach Hause genommen werden und wir arbeiteten, im Gegensatz zum letzten Mal, auf ganz normalen Staffeleien.
 
Es hat viel Spaß gemacht, Probleme aufgezeigt und Rückenschmerzen hervorgerufen.
 
Wir mussten allerlei Lösungen finden, um am Ende zu einem Bild zu kommen, das zuvor nur aus einer Idee in zwei Köpfen bestand.
 
Ganz für uns sind wir wieder ein Stück weiter.

 Vielen Dank auch an den Klaus (der geduldige Mann hinter dem Fotostativ).



Blättern Sie sich durch die Entstehung
 


<
 
>
Zurück zum Seiteninhalt